Chirotherapie

Behandlung des Bewegungs- und Stützapparates

Das Grundprinzip der Chirotherapie besteht darin, blockierte Gelenke in ihre physiologische Beweglichkeit zurückzuführen. Chiropraktik setzt am Gelenk an.

Da wo Gelenke blockiert sind, in der Wirbelsäule, in den oberen und unteren Extremitäten können Blockaden unter Berücksichtigung ihrer Kontraindikationen durch Chiropraktik gelöst werden.

Chiropraktik ist überall da hilfreich, wo blockierte (pathologisch) Gelenkstrukturen in ihren artikulierenden Verbindungen keinen ausreichenden physiologischen Bewegungsspielraum mehr aufbauen können, mit und ohne Schmerzen.